top of page

Die Bedeutung von Werten in der Gesellschaft: Erleben wir einen dramatischen Wertewandel?

Wiederaufbau unserer Gesellschaft: Wiederentdeckung der Kraft von Idealen und Werten in einer Zeit des Wandels


Werte sind das immaterielle und ideelle Fundament einer Gesellschaft und kommen in ihren Sitten und Gebräuchen zum Ausdruck. Sie dienen als wichtiger Rahmen für die soziale Interaktion und helfen den Menschen, sich in ihrer Community zurechtzufinden. Werte sind die Maßstäbe, die das gesellschaftliche Verhalten und Handeln leiten und daher in der Gesellschaft unverzichtbar sind. Werte können sich jedoch von Generation zu Generation ändern und ihre Prioritäten können sich je nach Zeitgeist verschieben. Die Frage ist, erleben wir derzeit einen dramatischen Wertewandel in unserer Gesellschaft?


In der Vergangenheit waren Familien die wichtigsten Mittel, um Werte von einer Generation zur nächsten zu übertragen. Mit der Destabilisierung der Familienstruktur in den letzten Jahrzehnten hat sich dies jedoch geändert. Die Stabilität der Familienstruktur wurde allmählich erodiert und durch einen Fokus auf Individualismus und Materialismus ersetzt. Dadurch wurde das über Jahrhunderte etablierte Wertesystem gestört.


Die Betonung des Materialismus und die Erosion der Familienstruktur haben zu einer Priorisierung materieller Werte geführt. Dies hat zum Zusammenbruch des sozialen Umfelds und zum Verlust des tragenden und stabilisierenden Fundaments des traditionellen Wertesystems geführt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Bedeutung der immateriellen, ideellen Werte zu betonen, die den sozialen Zusammenhalt sichern und Kindern helfen, sich in der Welt zurechtzufinden. Werte wie Ehrlichkeit, Respekt, Gerechtigkeit, Loyalität, Wertschätzung, Aufrichtigkeit, Verlässlichkeit, Offenheit und Klarheit sind in jeder Gesellschaft von zentraler Bedeutung.


Werte werden von den Eltern und dem sozialen Umfeld gelernt. Jede Familie hat ihr eigenes Wertesystem, das von den Großeltern an die Eltern und dann an die Kinder weitergegeben wird. Doch was passiert mit dem familiären Zusammenhalt, wenn diese Wertevermittlung gestört ist? Die Familienstruktur wurde allmählich destabilisiert, und dieser Trend setzt sich fort. Die Zeiten, in denen drei Generationen unter einem Dach lebten und Verantwortung teilten, sind lange vorbei. Immer mehr Kinder bleiben als „Schlüsselkinder“ allein oder werden im Alter von zwei Jahren oder jünger in den Kindergarten geschickt. Die Bindung zwischen Mutter und Kind ist zu diesem Zeitpunkt erheblich gestört. Das Kind ist in den ersten sieben Lebensjahren nicht in der Lage, eine Bindung zu den Eltern oder Großeltern aufzubauen. Stattdessen verlassen sie sich auf ihre Altersgenossen im Kindergarten, um ihre Sprache und ihre Werte zu entwickeln. Dadurch verstärkt sich der Werteverfall in der Familie, da es schwierig ist, im Kindergarten dieselben Werte zu vermitteln wie in einer intakten Familienstruktur.


Im Gegensatz zu den materiellen Werten, die von der Politik reguliert werden, werden immaterielle Werte durch Lebenserfahrung erlernt. Sie sind über Jahrhunderte in Familien etabliert und haben sich im menschlichen Zusammenleben bewährt. Sie stellen die wertvollen Säulen für die Entwicklung jedes Einzelnen dar und sind besonders wichtig für das gesellschaftliche Zusammenleben. Unmoralische, spirituelle oder soziale Werte wie Hilfsbereitschaft, Toleranz, Weisheit, Disziplin, Freundlichkeit, Taktgefühl, Würde usw. können zu kulturellen Normen und Standards erhoben werden. Unterschiedliche Ansichten und Interpretationen von Werten innerhalb einer Gesellschaft können jedoch zu Konflikten führen, die diese Standards gefährden können.


Sind wir in unserer Gesellschaft an einem Punkt angelangt, an dem wir einen dramatischen Wertewandel erleben? Ja, die Werte haben sich geändert, und die Stabilität der Familienstruktur ist erodiert. Trotzdem ist es immer noch möglich, das Wertesystem unserer Vorfahren wiederzubeleben und wiederzubeleben. Dies ist nur möglich, indem wir zu den Wurzeln unseres Wertesystems zurückkehren und es für uns neu definieren. Daraus kann eine neue Wertegemeinschaft entstehen. Es ist wichtig, die Bedeutung der immateriellen Werte hervorzuheben, die die wesentlichen Bausteine für eine erfolgreiche Gesellschaft sind. Es ist an der Zeit, wieder ein Wertesystem zu etablieren, das Ideale priorisiert und den sozialen Zusammenhalt fördert.


6 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page